T.E.A.M. Mensch & Hund

RUST
Hunde vertrauen sich dem Menschen an, wenn ihnen Sicherheit vermittelt wird. Sie begegnen uns Menschen vorurteilsfrei. Hunde bewerten nicht unser Aussehen, unsere Herkunft, unseren Lebensweg oder unseren Lebensstil.

Um aus der Perspektive eines Hundes Führungsqualitäten zu besitzen, sind insbesondere Attribute wie Klarheit, Präsenz, mentale Stärke, Geduld und Fairness gefragt. Hinzu kommt die Fähigkeit, Situationen rasch beurteilen und adäquat in Handlungen umsetzen zu können.

E MPATHY 

Hunde verfügen über ein fein abgestuftes Kommunikationsverhalten und nehmen aufgrund ihres gut ausgebildeten Wahrnehmungsvermögens selbst geringfügige Veränderungen in ihrer Umwelt zur Kenntnis.
Sie sind in der Lage, die menschliche Körpersprache zu deuten und mit allen Sinnesorganen emotionale Stimmungen und diesbezügliche Änderungen aufzunehmen. Am Verhalten des Hundes wird dies sofort sichtbar.
Hunde können als Spiegel für unsere eigenen Verhaltensweisen fungieren. Sie führen uns sehr deutlich vor Augen, wo wir im Moment stehen und was wir häufig unbewusst ausdrücken. Hunde lassen sich diesbezüglich nicht täuschen. Dies eröffnet die Möglichkeit, die Eigenwahrnehmung zu überprüfen.

A CTIVITY 

Hunde sind ganz auf den Moment konzentriert; sie planen nicht die Zukunft oder grübeln über die Vergangenheit nach. Ihre Aktionen sind auf das Hier und Jetzt ausgerichtet.
In Abhängigkeit von der jeweiligen Situation passen Hunde ihr Verhalten entsprechend an.
Eine klare, eindeutige Kommunikation ist ein zentrales Element für eine gelungene Mensch-Hund-Beziehung. Einem hündischen „Mitarbeiter“ sollte in einer für ihn verständlichen Weise vermittelt werden, was von ihm erwartet wird. Das stellt eine Parallele zur menschlichen Arbeitswelt dar. Ein Mitarbeiter kann seine Aufgaben nur dann gut erfüllen, wenn er über die entsprechenden Kompetenzen verfügt und zudem eine genaue Vorstellung davon hat, was zu tun ist.

M OTIVATION 

Hunde sind soziale Wesen. In den von ihnen gebildeten sozialen Verbänden sind die Aufgaben klar verteilt. Jedes Rudelmitglied bringt sich entsprechend seiner Fähigkeiten ein und trägt somit zum Fortbestehen bei.
Hunde zeigen uns direkt und unverfälscht, was sie von unserer Vorgehensweise halten. Sie sind nicht nachtragend. Verändert der Mensch sich, wird auch der Hund sein Verhalten anpassen.

 

T.E.A.M. Was wir als Mensch (und Führungskraft) im Training mit Hunden lernen können:
 
Hunde …

·    geben uns ein ehrliches Feedback,

·    helfen uns dabei, Kommunikationsfähigkeiten und Führungsqualitäten (u. a. Klarheit, Fairness und Präsenz zeigen, Sicherheit geben) zu trainieren,

·    geben uns Gelegenheit, unsere intuitive Wahrnehmung (Bauchgefühl) zu schulen und angemessen zu reagieren,

·    stärken unser Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und fördern das Selbstvertrauen.


T.E.A.M. Unser Seminar- und Trainingskonzept:


In unseren Seminaren wird sehr großer Wert auf einen verantwortungsvollen sowie fairen Umgang mit Mensch und Hund gelegt. Die entsprechende erforderliche behördliche Erlaubnis nach dem Tierschutzgesetz zur Ausübung dieser Tätigkeit liegt vor.

Gerne begleiten wir Sie in Ihrem individuellen Coaching-Prozess. Das Coaching geht auch immer einher mit der Entwicklung der eigenen Persönlichkeit. Sofern Sie einen eigenen Hund an Ihrer Seite haben, beziehen wir diesen in das jeweilige, individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Trainingskonzept ein.


Herzlichen Dank für Ihr Interesse!

Dr. rer. nat. Sabine Kunzmann 

 


Sie wollen uns erreichen? Bitte nutzen Sie den nachfolgenden Button zu Kontaktaufnahme: